Studium - Renate von Gizycki

Ab Wintersemester 1958/59 studierte ich an der Georg-August-Universität Göttingen, zunächst Geschichte und Psychologie; ab 2. Semester Völkerkunde im Hauptfach; außerdem als weitere
Fächer: Soziologie, Volkskunde und Kulturanthropologie/Philosophie; (Helmuth Plessner.) Während
der folgenden Semester entstand der Entwurf einer Arbeit über die Rolle des Künstlers/Poeten;
diese Arbeit wurde 1971 als Dissertation mit dem Titel HAKU MELE – Der Poet in Polynesien –
Ein sozialanthropologischer Beitrag zur Rolle des Künstlers abgeschlossen.

Während meiner Studienjahre folgten weitere Aufenthalte im Ausland: Eine Studienreise nach
Israel 1963 im Rahmen der universitären Erwachsenenbildung; mehrere Studienaufenthalte an
der Universität London und der London School of Economics (1960 – 68, zuletzt 1975-1977.)

Danach Studienaufenthalte und Forschungsreisen in den USA und im Pazifik: 1972 in Cambridge/Mass., l975 in Berkeley und Hawai’i; 1977-78 Tonga, Samoa, Fidschi im Südpazifik; dann:1979 Neuseeland, Salomon-Inseln, Vanuatu (Neue Hebriden), Papua-Neuguinea; schließlich folgte im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks eine Recherchenreise nach Vietnam (1979: “Begegnung mit Vietnam – Geschichte einer Reise.” Frankfurt 1987.)

1982/83: von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsaufenthalte
("Zeitgenössische Schriftsteller in Ozeanien und das Problem der kulturellen Identität") an den Universitäten in Fidschi und Hawaii.
www.000webhost.com